News

29.06.2013

Gonzales ist der konzentriertere Spieler

Maximo Gonzales aus Argentinien trifft heute im Halbfinale auf seinen Landsmann Diego Sebastian Schwartzmann. | Foto: Matthias Paul

Problemlos erreichte der an Nummer zwei der Setzliste stehende Argentinier Diego Sebastian Schwartzman das Halbfinale. Der agile Dauerrenner war für den Slowaken Andrey Martin eine Nummer zu groß. Schwartzman siegte mit 6:3, 6:3.

Spannender verlief das Match zwischen dem Argentinier Maximo Gonzales und dem Dritten der Setzliste, dem Chilenen Paul Capdeville. Gonzales setzte den Favoriten mächtig unter Druck. Als ihm beim Stande von 4:4 mit einem spektakulären Stoppball ein Break gelang, schien der Satz gelaufen. Doch der Chilene wehrte sich und glich aus. Aber Gonzales wirkte konzentrierter als der häufig Selbstgespräche führende Capdeville und brachte mit 7:5 den Satz unter Dach und Fach.

Im zweiten Satz drehte Capdeville den Spieß und setzte sich nach tollen Ballwechseln mit 6:4 durch.

Im entscheidenden Durchgang hatte Gonzales schnell ein Break vor. Capedeville ließ sich beim Stand von 1:3 gegen ihn am Rücken behandeln und wirkte fortan nicht mehr im Besitz aller seiner Kräfte. Gonzales setzte nach und setzte wenig später den Matchball. Im Halbfinale trifft er auf seinen Landsmann Schwartzman – eine Partie, die von den Tennisfans mit großer Vorfreude erwartet wird.

von Bodo Ganswindt | Oberhessische Presse

NEWS